TAPISSERIEN AN DER HSR IN RAPPERSWIL

Die HSR Galerie Textilaltro zeigt aussergewöhnliche Tapisserien von Catherine Labhart zum ersten Mal in einer Einzelausstellung. Mit einer Vernissage am 26. Oktober wird die Ausstellung feierlich eröffnet. Bis 14. Dezember sind die Werke öffentlich ausgestellt.

Das Tapisserie-Weben ist eine jahrhundertealte Technik und verlangt einiges an Geduld und Vorstellungsvermögen. Die Bilder wachsen nur langsam, Zeile um Zeile, von einer Webkante zur gegenüberliegenden. Die Technik erlaubt keinerlei nachträgliche Korrekturen, jede neu gewebte Fläche und Farbnuance muss im Hinblick auf das fertige Bild gewichtet und beurteilt werden, lange bevor dieses als Ganzes sichtbar ist.
Catherine Labhart verwendet für ihre Tapisserien fast ausschliesslich Seide und arbeitet mit farblich gemischten Schussfäden, wodurch ihre Werke zusätzlich Tiefe und Glanz erhalten. Die vergleichsweise kleinformatigen Tapisserien werden auf Rahmen gespannt und erhalten so mehr Körper, Stabilität und Gewicht.

Ort:
HSR Hochschule für Technik Rapperswil,
Bibliothek, Gebäude 5
Oberseestr. 10, 8640 Rapperswil

Vernissage:
Freitag, 26. Oktober 17:00 bis 20:00 Uhr
Einführung mit Vre Wagner
Musik von Adrian Würsch, Schwyzerörgeli

Öffnungszeiten:
ab 29. Oktober Montag bis Freitag, 8:30 bis 17:30 Uhr
Samstag, 10. November 13:00 bis 16:00 Uhr
An Feiertagen geschlossen.

Weitere Informationen auf www.textilaltro.hsr.ch

(OriginalMeldung, Autor: HSR)

Top