SCRJ MÖCHTE ROTE LATERNE AN DAVOS ABGEBEN

Die SCRJ Lakers konnten in den letzten drei Partien der Meisterschaft zweimal gewinnen. Der HC Davos liegt nun in greifbarer Nähe um die rote Laterne der Liga abzugeben.

Mit dem SCB und dem LHC stehen diese Woche jedoch zwei hochkarätige Gegner an. Morgen empfängt der zweitplatzierte SC Bern die Rosenstädter in der PostFinance-Arena in Bern. Tags darauf gastiert der Lausanne HC in Rapperswil.

Mit drei Siegen aus den letzten sechs Partien zeigt der SCRJ ein neues Gesicht diese Saison. Zuletzt konnten Siege gegen die ZSC Lions (4:1), sowie zweimal gegen den HC Fribourg-Gottéron (3:0, 1:4) eingefahren werden. Dennoch sind die SCRJ Lakers nicht gerade konstant und verloren auch deren dreimal, darunter auch einmal deutlich gegen den EHC Biel. Trotzdem konnte man sich bis auf fünf Punkte an den elftplatzierten HC Davos heranarbeiten. Dieser HC Davos hat aus den letzten zehn Partien lediglich zehn Punkte erarbeitet, wobei der SCRJ in der gleichen Spielzeit zwei Punkte mehr verbuchen konnte. Mit dieser Tendenz will man die Schlusslaterne endlich weiterreichen und mit neuem Selbstvertrauen in die Platzierungsrunden starten können.

Diese Woche stehen zwei hochkarätige Gegner an. Am Freitag wird man in die Bundeshauptstadt fahren und beim SC Bern spielen. Der SC Bern hat in den letzten drei Spielen zweimal verloren und konnte lediglich zuletzt einen Sieg einfahren gegen den EHC Biel.  Zuvor verloren die Gastgeber von morgen mit 2:3 und 1:4 zuhause gegen die SCL Tigers sowie den HC Fribourg-Gottéron. Dennoch liegt der SCB auf dem zweiten Platz und mit 86 Punkten aus 41 Spielen bereits in den gesicherten Playoff-Plätzen. Daraus resultieren die wenigsten Gegentreffer der Liga mit 71 erhaltenen Toren aus 41 Spielen. Auch das Powerplay ist mit einer Quote von 0.71 Toren/Überzahlspiel das zweitbeste der National League. Dennoch liegt der erste Sieg für die Lakers gegen die Bären in greifbarer Nähe. In den letzten drei Affichen gegen den SCB verlor man mit lediglich einem Tor Unterschied. Zeigen sich die SCRJ Lakers auch in dieser Partie kaltblütig, ist auch der Gastgeber aus Bern zu besiegen. Spielbeginn ist 19:45 Uhr in der PostFinance-Arena.

Tags darauf empfangen die SCRJ Lakers den Lausanne HC. Die Gäste aus Lausanne haben zuletzt vier Siege einfahren können. Dabei konnten die ZSC Lions, der HC Fribourg-Gottéron sowie der HC Davos besiegt werden. Damit stehen sie aktuell auf dem vierten Platz. Dennoch befindet sich das Team aus Lausanne mitten im Kampf um die Playoff-Plätze. Trennen den Viertplatzierten von Platz zehn doch lediglich sieben Punkte. In den bisherigen drei Begegnungen zwischen den Rosenstädtern und dem LHC, haben die Gäste aus Lausanne die Nase vorn mit deren zwei Siegen. Mit 39 Punkten aus 36 Spielen hat der Lausanne HC zudem einen äusserst effizienten Scorer in den Reihen. Dustin Jeffrey liegt als Topscorer auf Platz sechs der Liga, hat jedoch die zweiteffizienteste Quote mit 1.08 Punkten pro Spiel.

Ausserdem steht das Spiel unter dem Motto von Insieme Rapperswil mit «Aktiv und fit – bei uns ist immer etwas los!». Die SCRJ Lakers unterstützen dieses gemeinnützige Engagement mit einem Benefiz-Spiel zugunsten Insieme, welches das Ziel hat, Grenzen zwischen Menschen mit und ohne Handicap zu überwinden. Spielbeginn ist 19:45 Uhr in der SGKB-Arena in Rapperswil.

(OriginalMeldung, Autor: SCRJ)

Top