RAIFFEISEN SEE-GASTER: ERFOLGREICHES 2018

Im vergangenen Jahr erwirtschafteten die Raiffeisen Banken See-Gaster einen Jahresgewinn von 15.5 Millionen Franken.

Die Raiffeisenbanken See-Gaster erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2018 ein sehr gutes Ergebnis und setzen das Wachstum ihrer Kundenausleihungen und Kundeneinlagen weiter fort. Durch die erzielte Kostensenkung und die stabile Risikosituation resultiert ein Jahresgewinn von 15.4 Millionen Franken.

Die Raiffeisenbanken See-Gaster bauten ihre Kundenausleihungen auch im bewegten Jahr 2018 weiter aus. Die Hypothekarforderungen stiegen um 4.60 Prozent auf 3.18 Milliarden Franken. Damit behaupten die Raiffeisenbanken erfolgreich ihre traditionell starke Position im Hypothekargeschäft. Dank einer sorgfältigen Risiko- und Bonitätsprüfung konnte die sehr hohe Qualität des Portfolios sichergestellt werden. Die Wertberichtigungen für Ausfallrisiken waren im Verhältnis zu den Kundenausleihungen mit 0.05 Prozent sehr tief.

Zufluss an Kundeneinlagen
Das Wachstum der Kundeneinlagen konnte mit dem Anstieg der Ausleihungen mithalten. Die Verpflichtungen aus Kundeneinlagen stiegen um 2.33 Prozent auf 2.90 Milliarden Franken. Diese Zunahme widerspiegelt das Vertrauen der Kundinnen und Kunden in die Raiffeisenbanken See-Gaster.

Erträge wachsen weiter
Die Ertragsseite entwickelte sich im Berichtsjahr 2018 positiv. Der Geschäftsertrag ist um 0.87 Prozent gestiegen, wobei das Zinsengeschäft weiterhin wichtigster Ertragspfeiler der Raiffeisenbanken See-Gaster ist. Der Brutto-Erfolg aus dem Zinsengeschäft erhöhte sich um 0.50 Prozent. Aufgrund höherer Transaktionsvolumen nahm der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft 2018 um 8.38 Prozent auf knapp 5.00 Millionen Franken zu. Auch der Erfolg aus dem Handelsgeschäft ist mit 1.89 Millionen Franken positiv.

Kostensenkung
Die Raiffeisenbanken See-Gaster haben die Kosten im Griff. Im 2018 konnte der Geschäftsaufwand sogar gesenkt werden. Der Personalaufwand verzeichnete ein Minus von 2.20 Prozent, der Sachaufwand sank um 3.30 Prozent.
Ausgezeichnetes Jahresergebnis und starkes Eigenkapital
Dank der positiven Ertragslage weisen die Raiffeisenbanken See-Gaster im Berichtsjahr einen Jahresgewinn von 15.44 Millionen Franken (+ 6.09 Prozent) aus. Mit dem erwirtschafteten Gewinn kann die Kapitalausstattung weiter gestärkt werden.

Hintergrund Raiffeisen
Raiffeisen: Drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz (Stand: 30.6.2018 )
Die Raiffeisenbanken See-Gaster sind Teil der Raiffeisen Gruppe. Die Raiffeisen Gruppe ist die führende Schweizer Retailbank. Die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt zählt 1,9 Millionen Genossenschafterinnen und Genossenschafter sowie 3,8 Millionen Kundinnen und Kunden. Die Raiffeisen Gruppe ist an 896 Standorten in der ganzen Schweiz präsent. Die 246 rechtlich autonomen und genossenschaftlich organisierten Raiffeisenbanken sind in der Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Diese hat die strategische Führungsfunktion der gesamten Raiffeisen Gruppe inne. Mit Gruppengesellschaften, Kooperationen und Beteiligungen bietet Raiffeisen Privatpersonen und Unternehmen ein umfassendes Produkt- und Dienstleistungsangebot an. Die Raiffeisen Gruppe verwaltete per 30.6.2018 Kundenvermögen in der Höhe von 211 Milliarden Franken und Kundenausleihungen von rund 185 Milliarden Franken. Der Marktanteil im Hypothekargeschäft beträgt 17,6 Prozent. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 229 Milliarden Franken.

(OriginalMitteilung, Auto: Raiffeisenbank See-Gaster)

Top