NEUE CHEFÄRZTIN DER PSYCHIATRIE-DIENSTE SÜD

Die Psychiatrie-Dienste Süd umfassen das Rheintal, das Sarganserland und das Linthgebiet. Das Psychiatriezentrum Linthgebiet hat Standorte in Uznach und Rapperswil. Nun wurde eine neue Chefärztin gewählt.

Der Verwaltungsrat der Psychiatrieverbunde des Kantons St.Gallen hat Angela Brucher, Tann, zur Chefärztin der St.Gallischen Psychiatrie-Dienste Süd (PDS) in Pfäfers gewählt. Sie tritt ihr am Amt am 1. September 2019 als Nachfolgerin von Thomas Meier an, der infolge Pensionierung zurücktritt.

Angela Brucher ist 40 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Tann ZH. Für die neue Rolle als Chefärztin ist sie fachlich überzeugend aufgestellt: Sie promovierte im Jahr 2003 an der Universität in Graz, erlangte 2011 den eidgenössischen Facharzttitel für Psychiatrie und Psychotherapie und im 2013 den Zusatztitel Konsiliar- und Liaisonpsychiatrie. Seit April 2017 absolviert sie berufsbegleitend ein Masterstudium (Master in Advanced Studies ZFH) in Health Care Management mit geplantem Abschluss im Februar 2019.

Die neue Chefärztin verfügt über fundierte Erfahrungen als Psychiaterin und ist seit vier Jahren in den Psychiatrie-Diensten Süd tätig. Sie ist mit dem Unternehmen mit Sitz in Pfäfers eng verbunden und mit der Kultur und dem Kernauftrag aber auch mit Prozessen und Abläufen bestens vertraut. Auch in der Kooperationsstrategie der Psychiatrieverbunde und der gemeinsamen kantonalen Angebotsentwicklung ist sie fachlich eingebunden. Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit Angela Brucher eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit gewonnen zu haben.

(OriginalMitteilung, Psychiatrieverbund Kanton St. Gallen)

Top