LINTHGEBIET: BADIS MELDEN REKORDSOMMER

Im Seebad Schmerikon und und in den beiden zahlungspflichtigen Bädern in Rapperswil-Jona wurden im Sommer deutlich mehr Eintritte registriert. Das Freibad Gommiswald möchte seine Zahlen nicht publik machen.

Dies schreibt die Linthzeitung und nennt einige Kernzahlen: Im Schwimmbad Lido betrug die Zahl der Eintritte dieses Jahr 12’300 gegenüber 9’700 im Jahr zuvor Auch das Strandbad Stampf meldete fast 24’000 Eintritte in diesem Sommer, gegenüber 19’700 im Vorjahr. Im Strandbad Schmerikon badeten 16’000 Menschen, fast doppelt soviel wie 2017. Allerdings war damals das Badevegügen durch Umbauarbeiten massiv beeinträchtigt.

(Red/MAL)

Top