LAKERS SIND IM ABSTIEGSKAMPF

Mit 3:1 gewinnt der HC Davon gegen die SCRJ Lakers und holte damit den vierten Sieg im Playout-Final und entscheidet die Serie schliesslich mit 4:1. Damit müssen die Rapperswiler im Abstiegskampf gegen Langenthal antreten.

Nach 20 Minuten führte Davos mit 1:0. Der Vorsprung war verdient, weil die Bündner zu Beginn des Spiels besser waren. Je länger das Spiel dauerte, desto besser wurde der SCRJ. Es bestand die Hoffnung auf einen Aufwärtstrend im zweiten Drittel.

Auch im zweiten Drittel startete der HCD besser und das 2:0 in der 25. Minute war die logische Konsequenz. Anschliessen ging der Spielfluss verloren und Strafen prägten die Partie. Leider verpasste es der SCRJ im Powerplay den Anschlusstreffer zu erzielen.

Im letzten Drittel kämpften die Rapperswiler nochmals gut und konnten dank dem Treffer von Schlagenhauf erneut hoffen. Trotz einigen guten Chancen, wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen. Zum Schluss fehlte dann die nötige Kraft

Wie blick.ch schreibt, werden die Langenthaler morgen bekanntgeben, ob sie in die Qualifikationsspiele gegen die Rapperswiler einsteigen oder ob sie wegen ihrer Stadion-Situation freiwillig darauf verzichten. Das Online-Portal «Watson» hatte am Mittwoch den Liga-Direktor zitiert: «Der Schoren, das Stadion des SC Langenthal, erfüllt die Anforderungen an ein Stadion in der höchsten Liga nicht und kann auch mit infrastrukturellen Anpassungen in der Sommerpause 2019 nicht National-League-tauglich gemacht werden», sagte Denis Vaucher. Andere Zeitungen schlossen daraus, dass Langenthal auf die Qualifikationsspiele verzichtet.

(OriginalMeldungen aus dem SCRJ-Live-Ticker)

Top