KALTBRUNN KAUFT BAULAND

Die Gemeindeversammlung stimmte dem Kauf von 35’000 Quadratmetern Bauland im Neufeld/Benknerstrasse zu.

Der Kredit von 6.4 Millionen Franken wurde von den über 140 Anwesenden angenommen. Der Gemeinderat will auf dem Industrieland «zukunftsorientierte Unternehmen» ansiedeln und Arbeits- und Ausbildungsplätze anbieten.

Finanziert wird der Kauf aus dem «Fonds für Entwicklung Infrastruktur». Dieser Fonds war beim Verkauf von gemeindeeigenem Land bei der Sonnenhalde geschaffen worden.

Für die Erschliessung des Baulands wurden von der Gemeindeversammlung weitere 4,1 Millionen Franken bewilligt. Dazu gab es allerdings kritische  Wortmeldungen, schreibt die Linthzeitung.

(Linht24, MAL)

Top