JUDOCLUB KALTBRUNN HOLT 5 x GOLD

Fünf Gold, eine Silber und 2 Bronzemedaillen waren das Ergebnis des Zürcher Nachwuchsturniers für die Klassen U9-U15. Auch der fünfte Rang in der Mannschaftswertung mit nur acht Kämpfern zeigte die gute Form der Kaltbrunner Judokas.

Für einmal durften die höheren Altersklassen zuerst kämpfen. Da Gregor Zrinski und Lars Bruhin (BC March) leider krank waren hatten wir in der U15 Klasse nur noch Mihajlo Djokovic. Er kämpfte von Anfang an stark und dominierte den Gegner klar. Eigentlich sah es nach einem klaren Sieg aus, aber dann holte ihn das Pech ein und er wurde von seinem Gegner gekontert – Ippon für den Gegner. Nach dieser kalten Dusche liess er im Hoffnungslauf nichts mehr anbrennen und holte sich trotzdem noch die Bronzemedaille.

Angelina Erb, Andrijana Djokovic, Jasmin Schilliger, Cyrill Thoma und David Zrinski kämpften fast gleichzeitig was die Betreuung für Coach Daniel Häring nicht einfacher machte. Andrijana und David hatten einen starken Tag und ihre Gegner hatten ihnen nichts entgegenzusetzen. Bei Angelina sah es auch sehr gut aus, sie gewann auch gegen eine deutlich grössere und schwerere Gegnerin. Nachdem sie alle Kämpfe bestritten hatte und am «relaxen» war kam die Meldung der Wettkampfleitung – Gleichstand mit einer ihrer Gegnerinnen. Das bedeutete einen weiteren Kampf. Angelina konnte sich nochmals fokussieren und gewann auch den letzten Kampf.

Cyrill mit vollem Kampfgeist dabei
Auch Cyrill kam ohne grössere Probleme ins Final. Dort erwartete ihn ein Gegner der ihm bislang keine Chance liess. Der Junge Kaltbrunner liess sich nicht beeindrucken und wurde im Verlauf des Kampfs immer stärker. Der Kampf ging über die volle Kampfzeit und am Schluss verlor Cyrill zwar aber es war offensichtlich, dass der Gegner zu schlagen wäre. Jasmin konnte trotz viel Einsatz diesmal nur einen Kampf gewinnen.

Unsere zwei jüngsten waren erneut der schrecken ihrer Gegnerinnen. Nach Joyas ersten Kampf den sie mit Ippon Seoi Nage (Schulterwurf) gewann wollte die zweite Gegnerin zum Unmut von Joya gar nicht erst antreten und gab Forfait. Shakira gewann auch alle kämpfe und zeigte was sie konnte mit viel Temperament und Einsatz.

(OriginalMitteilung, Autorin: Franziska Lendi)

Top