HILFE FÜR EIN KINDERBUCH AUS DER REGION

Die drei Cousinen Carla (23), Sarah (23) und Janice (19) aus der Obersee-Region sind fast am Ziel. Für Ihr Kinderbuch «Upsla» brauchen sie nur noch wenig Geld und ihr Buchtraum wird wahr!

Zur Finanzierung des 40-seitigen Buches mit einer Auflage von 1400 Exemplaren benötigen die drei jungen Damen 10’000 Franken. Rund 8’000 Franken sind ihnen in einer Crowdfounding-Aktion schon gespendet worden. Bald sind sie am Ziel und ihr Kinderbuch «Upsla» kann gedruckt werden. Wer das Projekt unterstützen möchte, meldet sich auf www.wemakeit.com/projects/upsla oder schreibt eine Mail an: carla.lienhard95@gmail.com. Wer mitmacht, bekommt ein Malbuch, Postkarten und natürlich ein Buch.

Mit dem falschen Fuss aufgestanden

Das Thema des Buches ist so fantastisch wie seine Illustrationen: Hiro Hoppala ist mit dem falschen Fuss aufgestanden. Er ist zu spät dran, leert sich Leim ins Müesli und hat auf dem Weg zu einer Geburtstagsparty vor lauter Rennen fast einen Zusammenstoss. Unterwegs treffen wir seine Freunde, alle genauso dusselig wie er. Doch mit Einfallsreichtum schaffen sie die Probleme aus der Welt.

Mit ihrem Buch möchten Carla und Janice Lienhard und Sarah Rothenberger den Kindern zeigen, dass es ok ist, anders zu sein, Fehler zu machen und dass es Wege gibt, kreative Lösungswege zu finden. Die Hauptfiguren zeigen sich wie sie sind, mit ihren Schwierigkeiten und kuriosen Einfällen. Das Buch ermutigt die kleinen Leser, es ihnen gleich zu tun und zu sich zu stehen.

Die Geschichte ist in vielen bunten und detailreichen Bildern erzählt und eignet sich zum Vorlesen und Anschauen mit Kindern ab 4 Jahren. Mit «Upsla» – Kann ja mal passieren» konnten die drei Autorinnen den Baeschlin Verlag aus Glarus als Verleger des Buches gewinnen, womit «Upsla» dann auch tatsächlich in den Buchhandel kommt.

Redaktion Linth24

Top