FCRJ HOLT EINEN PUNKT IN WIL

Der FCRJ holt in Wil einen Punkt in einer Partie mit zwei Gesichtern. In der Tabelle bleibt der FC Rapperswil-Jona auf dem rettenden zweitletzten Platz, aber er hat nur zwei Punkte Reserve.

Das eine war die zweite Hälfte, in der die Rosenstätder gut spielten und durchaus auch in Führung hätten gehen können. Das andere war die erste Hälfte. Denn diese lag völlig in den Händen der Gastgeber. Der FCW ging bereits nach 4 Minuten in Führung und wer dachte, dies sei ein Weckruf für den FCRJ, der irrte sich. Der FC Wil spielte weiter keck und frech, der FCRJ rannte permanent dem Gegner und Ball hinterher. So war es kein Wunder, dass die Chancenverteilung bis zur 44 Minute sehr einseitig auf Wiler Seite lag. Doch in besagter 44. Minute war einmal mehr Turkes zur Stelle, um praktisch aus dem Nichts das 1:1 zu schiessen.

In den zweiten 45 Minuten hatte der  FCRJ grossen Spielanteil, zeigte v.a. in den ersten 15 Minuten nach der Pause eine ganz starke Leistung. Danach bauten sie nicht etwa ab, sondern Will kam wieder etwas besser ins Spiel und hatte zwei Topchancen – zweimal konnte Diego Yanz mit Glanzparaden die Wiler Führung verhindern. Die Schlussphase wurde nochmals hektisch, doch am Ende trennten sich die beiden Teams alles in allem gesehen gerecht mit 1:1.

Für die Tabellensituation sind in den letzten sechs Spielen die anderen Resultate entscheidend.
FC Vaduz verliert gegen den FC Schaffhause 0:2 (heute)
Kriens und Chiasso trennen sich 0:0 (heute)
Servette verliert gegen Aarau 1:2 (gestern)

Die Tabelle nach dem 31. von 36. Spieltagen:

(Rolf Lutz, FC Rapperswil-Jona)

Top