FCRJ AUS DEM CUP AUSGESCHIEDEN

Mit einer deutlichen 1:4 Niederlage gegen den SC Kriens verabschiedete sich der FC Rapperswil-Jona aus dem Schweizer Cup. Einmal mehr war das Viertelfinal Endstation.

Der FCRJ-Berichterstatter fasst das Spiel so zusammen:

Fazit: Nach einem Startfurioso des FCRJ bekommt der Gast aus Kriens das Geschehen immer besser in den Griff und geht noch vor der Pause durch Chihadeh (29.) in Führung. Trotz gutem Beginn der Meier-Elf ist die Führung zur Pause nicht unverdient. Der SC Kriens wirkte wie bereits vor zehn Tagen stilsicher – defensiv wie offensiv. Der Gast kam auch besser aus der Pause und hatte in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs nicht weniger als fünf Eckbälle zu verzeichnen. Der letzte davon führte zum entscheidenden 0-2. Ein anschliessend missratener Schuss eines Kriensers wurde dabei zur Idealvorlage für Chihadeh, welcher sich die Chance nicht entgehen liess und mit seinem zweiten Treffer den Gast bereits mit 0-2 in Führung brachte. Der FCRJ rannte an, doch war er mittlerweile zu ungenau und kam kaum zu guten Torszenen. Besser machte es der Gast oder sagen wir besser Chihadeh.  Mit seinem dritten Treffer entschied er die Partie vollends. Die beiden Liga-Topscorer Turkes und Siegrist kamen in der Schlussphase ebenfalls noch zu ihren obligaten Treffern, diese waren jedoch nur noch Resultatkosmetik. Rappi 1 Kriens 4, das wars.

Bericht: https://www.fcrj.ch/2018/11/cupticker-nichts-verpassen/

Ihr Kommentar interessiert uns und wird unter Leser-Echo veröffentlicht.
Schreiben Sie an redaktion@linth24.ch

Top