ESCHENBACHER FASNACHT BEWILLIGT

Der Gemeinderat von Eschenbach erteilte den Organisatoren der Eschenbacher Fasnacht die Veranstaltungsbewilligung für den 15./16. Februar 2019.

Das Organisationskomitee der Eschenbacher Fasnacht, die Froschzunft Eschenbach (Foto), steht mitten in den Vorbereitungen für die Fasnachtsveranstaltungen vom Freitag und Samstag, 15./16. Februar 2019. Die letztjährige Fasnacht war ein guter Erfolg, an dem die Organisatoren anknüpfen wollen. Am Freitagabend startet der Anlass mit einer Fasnachtsparty im Festzelt auf dem Schulhausplatz. Am Samstag finden dann zuerst am Nachmittag die Kinderfasnacht und am Abend der grosse Umzug statt mit Festbetrieben im ganzen Dorfkern.

Das Festgelände umfasst ein Festzelt auf dem Schulhausplatz Dorf/Obergass, eines auf dem Parkplatz vor der Kita Nepomuk («Zunftzelt»), die «Maisgold»-Bar auf dem Vorplatz der Raiffeisenbank an der Rössligass 3, die «Sternenbar» auf dem Sternenplatz und Guggerbühnen auf dem Sternenplatz und bei der Verzweigung Rütistrasse/Rössligass.

Neue Umzugsroute
Das Konzept wurde gegenüber dem Vorjahr vor allem in Bezug auf die Umzugsführung geändert: Der Fasnachtsumzug vom Samstagabend führt von der Rickenstrasse (Start bei Einmündung Mühlestrasse) über die Sternenkreuzung und endet neu auf der Rütistrasse bei der Kreuzung Rütistrasse/Obergass (Coop). Die Dorfstrasse ist neu nicht mehr Teil der Umzugsroute, sondern bildet direkt nach dem Umzug den Wartebereich für die Wegfahrt der Umzugswagen in Richtung Neuhaus. Die Fasnachtsveranstaltungen konzentrieren sich erneut auf das Dorfzentrum. Das Sicherheitskonzept sieht genügend Sicherheitsleute vor, ein Abfall- und Toilettenkonzept wird nachgereicht.

Der Gemeinderat bewilligte die Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Eschenbacher Fasnacht und den Fasnachtsumzug mit der neuen Routenwahl. Der gewünschten Strassensperrungen zu den genannten Zeiten wird aus Sicht der Politischen Gemeinde zugestimmt. Für die Sperrung der Kantons- und Gemeindestrassen ist das Polizeikommando des Kantons St. Gallen zuständig. Die entsprechende Bewilligung bleibt vorbehalten und bildet einen integrierenden Bestandteil der Verfügung.

Die Organisatoren werden die Eschenbacher Bevölkerung detailliert über die Veranstaltung informieren.

(OriginalMeldung, Autor: Gemeinderat Eschenbach)

Top