DREI UNFÄLLE IN ZWEI STUNDEN IN RAPPERSWIL-JONA

Die Kantonspolizei berichtet über drei Unfälle, die sich alle am Mittwochnachmittag erreignet haben. Für zwei davon sucht die Polizei Zeugen.

Um 15:50 Uhr, ist auf der Grüzenstrasse eine 20-Jährige mit ihrem Fahrrad in das Auto einer 67-Jährigen geprallt. Die Fahrradfahrerin musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden.
Eine 20-jährige Frau fuhr mit ihrem Fahrrad auf der Grüzenstrasse in Richtung Weidmann (Schönbodenstrasse). Dabei übersah sie das Auto einer 67-jährigen Frau, das von einer Hauseinfahrt im Schritttempo in die Grüzenstrasse einfuhr. Trotz der eingeleiteten Bremsung prallte die 20-Jährige mit ihrem Fahrrad in die Front des Autos. Die Fahrradfahrerin stürzte durch den Aufprall zu Boden und verletzte sich eher leicht.

Um kurz nach 17 Uhr, hat eine unbekannte Person mit ihrem Auto an der Glärnischstrasse eine 57-jährige Fussgängerin angefahren. Die Fussgängerin wurde dabei am Fuss verletzt. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Eine 57-jährige Frau ging zu Fuss auf der Neuen Jonastrasse vom Zentrum Rapperswil Richtung Jona. Dabei bemerkte sie ein unbekanntes Auto, das auf der Höhe Glärnischstrasse einbiegen wollte. Die Fussgängerin lief weiter Richtung Jona. Plötzlich fuhr das Auto Richtung Neue Jonastrasse, wobei es mit der Fussgängerin kollidierte. Danach fuhr der unbekannte Fahrer Richtung Pfäffikon SZ, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Fussgängerin wurde durch die Kollision am Fuss verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht werden. 

Gemäss Aussagen der Fussgängerin dürfte es sich beim Unfallfahrzeug um ein schwarzes Auto, vermutlich Kombi handeln. Das Auto war zum Unfallzeitpunkt stark verschmutzt. Der gesuchte Fahrer ist vermutlich von südländischem Typ und trug zur Tatzeit eine dunkelblaue Strickmütze.
Personen, die Hinweise zu Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Schmerikon, 058 229 52 00, in Verbindung zu setzen.

Um ca. 17:40 Uhr, ist auf Höhe Bahnhofplatz ein 24-Jähriger mit seinem Auto in das Auto einer 50-Jährigen geprallt. Beide Autofahrer gaben dabei an, dass bei ihnen die Lichtsignalanlage auf grün geschaltet war. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Ein 24-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Unteren Bahnhofstrasse in Richtung Seedamm. Höhe Bahnhof bog er mit seinem Auto in den Bahnhofplatz ein. Dabei übersah er das Auto einer 50-jährigen Frau, das vom Seedamm her fuhr. Folglich kam es zur Kollision der beiden Autos. Das Auto des 24-Jährigen prallte nach der Kollision mit dem anderen Auto in eine elektrische Werbetafel. Durch den Aufprall wurden die 50-jährige Autofahrerin sowie ihre 7-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. An den Autos entstand ein Totalsachschaden von insgesamt rund 25’000 Franken, an der Werbetafel ein Sachschaden von rund 5’000 Franken. Beide Autofahrer gaben an, dass die Lichtsignalanlage bei ihnen grün anzeigte.

Personen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Schmerikon, 058 229 52 00, in Verbindung zu setzen.

(OriginalMitteilungen, Autor: Kapo St. Gallen)

Top