Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
Referendum gegen Medien-Millionen
Kolumne
27.03.2022
Dr. Philipp Gut: «Entweder wurde Sommaruga von den Verlegern über den Tisch gezogen. Oder sie spielte das üble Spiel mit.»
Dr. Gut: «Volk bewahrt Verleger und Politiker vor Peinlichkeit»
Nach der TX Group jubelt auch die NZZ über ein Top-Ergebnis. Eben noch hat das Medienhaus um Steuergeld gebettelt. Die Verleger können sich beim Stimmvolk bedanken, dass es ihre Gi...
Kolumne
13.03.2022
Dr. Philipp Gut über Pietro Supinos (r.) TX Group, die 833 Millionen Franken Gewinn macht und erst unter Druck vom Bund die Corona-Nothilfe «freiwillig» zurückzahlt.
Dr. Gut: «TX Group – Bettler schwimmt im Geld»
Das grösste Schweizer Medienhaus meldet einen Gewinn von 833 Millionen Franken. Dennoch bezog es ungeniert «Corona-Nothilfe» vom Staat. Erst jetzt, wo deswegen ein Verfahren läuft,...
Kanton
14.02.2022
IHK-Direktor Markus Bänziger zieht eine gemischte Bilanz zum Abstimmungssonntag. (Archivbild)
«Stempelabgabe hindert Innovationsfähigkeit»
Die Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell (IHK) ist wenig erfreut über den Emissionsabgaben-Beibehalt und das Tabakwerbeverbot. Sie begrüsst jedoch das Nein zu Medienges...
Magazin
13.02.2022
Das «Massnahmenpaket zugunsten der Medien» ist an der Urne klar gescheitert – trotz einer millionenschweren Verleger-Kampagne.
Kommentar
«Raubzug wohlhabender Verlagshäuser gestoppt»
Der Verein «Nein zu staatlich finanzierten Medien» nimmt Stellung zur Volksabstimmung über das «Massnahmenpaket zugunsten der Medien» und formuliert Forderungen für die Zukunft.
Region
13.02.2022
Je zwei Volksinitiativen und Referenden sowie mancherorts eine kommunale Vorlage gelangten zur Abstimmung. Ferner fand die Ersatzwahl für einen Gemeinderatssitz statt.
Update
So wurde im Linthgebiet abgestimmt und gewählt
Der Wahlkreis See-Gaster lehnte am Sonntag, 13. Februar 2022, die vier eidg. Vorlagen ab. Zudem billigten sechs Gemeinden den Ausbau der KVA Linth und Gommiswald wählte Benno Bisch...
Magazin
13.02.2022
Peter Weigelt, alt Nationalrat (FDP St.Gallen), war von 1999 – 2006 Mitglied der KVF-N.
Gast-Kommentar
Volk zeigt überbordender Politik die Grenzen auf
Peter Weigelt, alt Nationalrat FDP St.Gallen und Präsident des Referendumskomitees «Nein zu staatlich finanzierten Medien», nimmt Stellung zur Mediengesetz-Ablehnung durch die Schw...
Magazin
13.02.2022
Nach dem deutlichen Nein zum Medienpaket wird die Zustellung von Zeitungen nicht stärker gefördert, und Onlinemedien erhalten keine direkten Fördergelder. (Archivbild)
Deutliches Nein zur Medienförderung
Für die privaten Medien in der Schweiz gibt es keine zusätzliche finanzielle Stützung vom Bund. Viele deutschsprachige Kantone verwarfen die Vorlage. In der Romandie überwog das Ja.
Magazin
13.02.2022
Nach dem gemäss Trendrechnung erwarteten Nein zum Medienpaket wird die Zustellung von Zeitungen nicht stärker gefördert. (Archivbild)
Mediengesetz gemäss Trendrechnung abgelehnt
Für die Schweizer Medien gibt's keine zusätzliche finanzielle Stützung vom Bund. Laut Trendrechnung von gfs.bern im Auftrag der SRG wird das Medienpaket in einer Referendumsabstimm...
Magazin
12.02.2022
Gaudenz Looser: «Wenn der Bundesrat Massnahmen anordnet…, ist es nicht zielführend, diese über Wochen hinweg von verschiedenen Seiten bewerten zu lassen.»
Kommentar
Jetzt reichts dann: Auch «20 Minuten» regierungstreu!
Auch der Chefredaktor des grössten Schweizer Mediums schwor seine Redaktion in der Pandemie auf Bundesratskurs ein. Bundesrätin Sommaruga liegt komplett falsch. Von Bruno Hug.
Kolumne
09.02.2022
Dr. Philipp Gut: «Die reichen Verleger entlarven sich selbst. Sie wollen an unser Steuergeld.»
Dr. Gut: «Demokratie braucht Geld». Wirklich?
Dass es den reichen Verlegern beim Mediengesetz nur ums Geld geht, geben sie in ihrer jüngsten Kampagne gleich selbst zu. Die radikale Selbstentlarvung ist ein Geschenk für das Sti...
Magazin
08.02.2022
Toni Brunner (l.) und Peter Wanner führten ein Streitgespräch über Staatssubventionen.
Verleger Wanner und Toni Brunner kreuzen die Klingen
Peter Wanner, Präsident des drittgrössten Medienhauses der Schweiz und Ex-SVP-Präsident Toni Brunner führten zu Mediengesetz und Subventionen ein Streitgespräch.
Magazin
07.02.2022
Jürg Grau nimmt Stellung zum Mediengesetz und erläutert, warum er es unfair, schädlich und demokratiefeindlich findet.
«Mediengesetz bestraft innovative Angebote»
Jürg Grau ist Gründer und Herausgeber der regionalen News-Portale wil24.ch, uzwil24.ch, gossau24.ch und herisau24.ch. Er nimmt Stellung zum Mediengesetz, das zur Abstimmung gelangt.
Kolumne
06.02.2022
Dr.  Gut: «Alt SVP-Nationalrat Toni Brunner hat das Mediengesetz als ‹Missgeburt› bezeichnet.»
Dr. Gut: «Missgeburt» Mediengesetz
Am 13. Februar stimmen wir über eine massive Erhöhung und Ausweitung der Subventionen an private Medien ab. Das neue Gesetz ist so schief zusammengezimmert, dass sich die Befürwort...
Magazin
05.02.2022
Verleger Markus Somm: «Es ist ein Ammenmärchen, dass die Medien finanziell litten. Das Gegenteil ist richtig.»
Gast-Kommentar
Markus Somm: «Ich nehme vom Bund kein Geld»
Der bekannte Publizist und Verleger des Online-Portals Nebelspalter würde vom neuen Mediengesetz profitieren. Er lehnt es – wie übrigens die Redaktionen von NZZ, K-Tipp, Saldo usw....
Magazin
03.02.2022
Grossverleger Pietro Supino (links), TX Group (Tamedia), und Peter Wanner, CH Media, würden bei Annahme des neuen Mediengesetzes in Bundesbern jedes Jahr rund 60 Millionen Franken Subventionen abholen.
Grossverleger outen sich als Profiteure des Mediengesetzes
Kurz vor der Abstimmung über das Mediengesetz bestätigen die Grossverleger Pietro Supino von der Tages-Anzeiger-Gruppe und Peter Wanner von CH Media: Allein ihre Verlage würden jäh...
Kolumne
31.01.2022
Dr. Gut: «Mit der jüngsten Entwicklung ist der Fall Walder zu einem Fall der Schweizer Medienkonzerne geworden.»
Dr. Gut: Grossverlage und Bundesrat stecken unter einer Decke
Der Fall Ringier ist kein Einzelfall. Jetzt ist ein weiterer brisanter Beleg dafür aufgetaucht, dass die Schweizer Medienkonzerne mit der Regierung gemeinsame Sache machen.
Kanton
29.01.2022
Kämpfen gemeinsam gegen das neue Mediengesetz: Beni Würth, Susanne Vincenz-Stauffacher, Peter Weigelt, Nicolo Paganini und Esther Friedli
«Eine der wichtigsten Abstimmungen der letzten Jahre»
An einer Medienkonferenz in St.Gallen legten Die Mitte, SVP und FDP gemeinsam ihre Argumente für ein Nein zum Medienpaket dar, über das am 13. Februar 2022 abgestimmt wird.
Magazin
27.01.2022
Das Mediengesetz, über das am 13. Februar abgestimmt wird, soll vermeintlich den kleinen Verlagen helfen – Stefan Millius kommentiert.
Gast-Kommentar
Mediengesetz: Wie die Jagd nach Subventionen läuft
Niemand will reichen Verlegern Staatsgelder zuhalten. Deshalb bemühen sich diese, einen anderen Anschein zu erwecken. Ein Gast-Kommentar vom «Die Ostschweiz»-Chefredaktor Stefan Mi...
Kanton
24.01.2022
Die Parolen der Jungfreisinnigen Kanton St.Gallen für die eidg. Abstimmungen vom 13. Februar 2022.
«Mediengesetz hemmt Innovation und ist jugendfeindlich»
Die Jungfreisinnigen St.Gallen (JFSG) sprechen sich einstimmig für die Abschaffung der Emissionsabgabe aus. Die Medienförderung, das Tabakwerbeverbot und das Versuchsverbot lehnen ...
Kolumne
23.01.2022
Dr. Philipp Gut: «Das neue Gesetz würde, entgegen den Aussagen der Medienministerin in der «Arena», die lokalen Medien nicht fördern, sondern behindern.»
Dr. Gut: Sommaruga in der Arena
Die Bundesrätin betonte in der Abstimmungs-«Arena», das neue Mediengesetz sei für kleine und regionale Medien gemacht. Das ist falsch. Offenbar wird die Bundesrätin schlecht beraten.
Magazin
21.01.2022
Bruno Hug im Interview – Die Subventionen gingen zu drei Vierteln an reiche Grossverleger und seien reine Steuergeld-Verschwendung.
«Das neue Mediengesetz ist ein Raubzug auf die Staatskasse»
Am 13. Februar wird über das neue Medien-Gesetz abgestimmt. Bruno Hug, Präsident der Schweizer Online-Medien und Vorstandsmitglied des Gegen-Komitees erklärt im Interview, warum da...
Kolumne
16.01.2022
Nationalrätin Aline Trede (r.) kämpft fürs Mediengesetz, welches das Projekt ihres Mannes Joël Widmer (m.) subventionieren würde. Dr. Gut dazu: «So bleibt die Beute im Haus.»
Dr. Gut: «Mediengesetz – so funktioniert der Berner Filz»
Wir müssten Online, Online, Online fördern, fordert die grüne Nationalrätin Aline Trede. Ihr Mann, der ehemalige «Blick»-Politikchef Joël Widmer, würde davon direkt profitieren.
Magazin
11.01.2022
Je mehr die Bevölkerung aufgeklärt ist, desto mehr steigt der NEIN-Anteil.
Mediengesetz: Umfrage zeigt Trend zum Nein
Das Referendumskomitee «Mediengesetz NEIN» nimmt die ersten Umfragen über das neue Mediengesetz mit Befriedigung zur Kenntnis. Anfang Dezember war es noch ein Patt, nun zeigt sich ...
Magazin
05.01.2022
Ringier-Chef und Berset-Freund Marc Walder (l). Bundesrat Alain Berset (r.), der sich letzten November für Ringier’s neue Illustrierte «Interview» inmitten der Corona-Krise kostümiert hat.
Kommentar
Der Ringier-Skandal wird immer mehr zur Staatsaffäre
Wie wird Bundesrätin Simonetta Sommaruga nach dem Ringier-Skandal am 21. Januar in der «Arena» dem Volk erklären, weshalb die Schweiz den Verlegern Milliarden zuschaufeln soll? Von...
Magazin
31.12.2021
Bruno Hug, Präsident des Verbandes Schweizer Online-Medien (VSOM), rückt die irreführenden Aussagen von Bundesrätin Simonetta Sommaruga zum neuen Mediengesetz ins richtige Licht.
Gast-Kommentar
Faktencheck, Frau Bundesrätin Simonetta Sommaruga
Am 13. Februar stimmt die Schweiz über das «Massnahmenpaket zugunsten der Medien» ab. Mit diesem Gesetz will der Bund den Verlegern jährlich 178 Millionen Franken Steuergeld zuscha...
Kanton
20.12.2021
Peter Weigelt kritisiert die Versuche der Verleger, indirekte Subventionen als unbedenklich zu verkaufen.
Gast-Kommentar
Die Augenwischerei der subventionierten Verleger
Unternehmer und alt Nationalrat Peter Weigelt erläutert, warum Medienförderung, ob direkt oder indirekt, die Unabhängigkeit der Medien verletzt und deren Glaubwürdigkeit untergräbt.
Kolumne
31.10.2021
Dr. Gut: «Es ist ein flächendeckendes Versagen der grossen Schweizer Medien.»
Dr. Gut: «Desinformation der Mainstream-Medien stoppen»
Wenn mehrere Zehntausend Menschen gegen das verschärfte Covid-Gesetz demonstrieren, schreiben die Konzernmedien vorsätzlich bloss von «mehreren Tausend». Für ihre unverschämte Desi...
Magazin
07.10.2021
Referendumskomitee (v.l.n.r.): Alec von Barnekow (Jeunes Libéraux-Radicaux, FR), Evelyn Motschi (Jungfreisinnige, AG), Peter Weigelt (Präsident, SG), Bruno Hug (SG), Philipp Gut (Geschäftsführer, AG), Christian Keller (BS).
Grosserfolg: 113'085 Unterschriften gegen Staatsmedien
Das Komitee «Staatsmedien NEIN» hat bei der Bundeskanzlei in Bern 113'085 Unterschriften für das Referendum gegen die Staatsfinanzierung der Medien eingereicht.
Rapperswil-Jona
21.09.2021
Francesa Pircher, Kevin Loosli (Vorstand JSVP SG), Lars Frey (Vorstand JSVP SG) und Simon Herzog (Vorstand JSVP SG) beim Unterschriftensammeln. (v.l.n.r)
Erfolgreiche Unterschriften-Sammlung in Rappi-Jona
Die Junge SVP des Kantons St. Gallen unterstützt das Referendum gegen das Mediengesetz und sammelte deshalb in Rapperswil-Jona Unterschriften gegen staatlich finanzierte Medien.
Magazin
07.09.2021
Online-Verleger Bruno Hug: «Noch nie dürfte sich in der Schweiz eine Branche derart leichtsinnig aufgemacht haben, ihre eigene Glaubwürdigkeit zu zerstören.»
Subventions-Medien wollen Politiker kaufen
Der Verlegerverband spannt zur Volksabstimmung vom nächsten Februar über die Subventions-Milliarde für die Medien die Verleger in seinen Werbefeldzug ein. Sie sollen Politiker kauf...