DIE HISTORIE DER MUSIKGESELLSCHAFT SCHÄNIS

In einer Sonderausstellung im Kultur- und Freizeitzentrum Eichen in Schänis zeigt sich die Musikgesellschaft Schänis (MGS) den Interessierten.

Die Vernissage mit Frühschoppenkonzert findet am 31. März, um 10.30 Uhr, statt. Die Geschichte des im Jahr 1883 gegründeten Verein lässt sich in Bild, Ton und mit vielen Ausstellungsstücken spannenden nachverfolgen. Vor allem die Fotos zeugen von Engagement, Freude an der Musik, aber auch vom stetigen Wandel und der musikalischen Anpassung an die Strömungen der Zeit. Im Rahmen der Ausstellung, welche bis am 4. Juli dauert, spielt auch die Jugendmusikschule Schänis am 28. Juni auf. Zur Finissage gibt es dann noch ein Abendständchen mit der MGS und dem Männerchor. Die Musikgesellschaft Schänis möchte mit der Sonderausstellung alle Generationen ansprechen und den Spass am Klang und an der Gemeinschaft hochleben lassen.

Bildlegende: Letzte Vorbereitungen. Die Musiksgesellschaft Schänis rollt in der Sonderausstellung im Kultur- und Freizeitzentrum Eichen in Schänis der Musik den roten Teppich aus. Adelheid Oberkalmsteiner (l.) und Emil Diethelm.

Gabi Corvi

Top