WIE LESER LINTH24 EMPFEHLEN

Vor drei Monaten startete Linth24 und erreichte bereits 30'000 Personen pro Monat. Drei Stimmen von heute, die via Facebook das Lesen von Linth24 empfehlem. 5362

LESERECHO: GRATULATION

Gratuliere Werner Hofstetter zu seinem Entscheid bei euch mit zu schreiben. Kompliment zum Auftritt von Linth24. Sehr aktuell im Gegensatz zu "Monomedia". Ruedi Gmür Kaltbrunn

DAS EINZIG GLAUBWÜRDIGE MEDIUM

Ich lese Linth24 täglich mehr als einmal und das zur Zeit in den Ferien auf der Insel Fuerteventura. Eure hervorragende Arbeit verdient grosse Bewunderung,Dank und volle Anerkennung.  3832

MEIN BILD: SCHMERIKON MAGISCH

Rahel Marty hat den Leserinnen und Lesern von Linth24 drei wunderbare Fotos geschenkt, aufgenommen am Morgen des 12. November 2018. Wir freuen uns auf weiter Bilder von Rahel und allen anderen Bildmenschen auf redaktion@linth24.ch  

JA ZUR «SELBSTBESTIMMUNGS-INITIATIVE»

Beeinflussung unseres Alltags stoppen! Immer mehr Dinge unseres Alltags werden aus dem Ausland fremdbestimmt. Internationale Verträge schlagen mittlerweile voll durch, bis hinunter in jeden Haushalt. 1758

KRITIK AM BLITZERARTIKEL

Sie haben über die mobilen Radaranlagen im Linthgebiet berichtet, die Sie als Abzockerei bezeichnen. Speziell berichten Sie über die Anlage, die in Schmerikon an der Zürcherstrasse offenbar 48 Tage lang aufgestellt war. Ihre Artikel dazu sind in mehreren Punkten fehlerhaft. 1724

ZUM ABGANG VON DR. GROB

Wir haben mit Interesse die Berichterstattung von Linth24 zur Freistellung, respektive zum Abgang von Dr. Grob als Leiter der KESB Linth gelesen. Ich muss sagen, der Rapperswiler Stadtrat mag vieles machen, aber eines sicher nicht: eine gute Falle! Sehr vertrauenserweckend

MEIN BILD: RAPPERSWIL IM HERBST

Christopher Chandiramani schenkt Linth24 diese Bilder von Rapperswil. Sein Kommentar: «Abschied von spätherbstlicher Wärme und bunten Farben.» (Auch Ihr Bild und Ihre Fotos zeigen wir gerne hier. Informieren Sie uns via redaktion@linth24.ch)