BELIEBTE FACEBOOKS IM LINTHGEBIET

Die Stadt Rapperswil-Jona ist seit dem 28. Dezember auf Social Media aktiv. (Artikel). Dazu gehört auch Facebook. Wir listen auf, was es im Linthgebiet bereits an aktiven FB-Gruppen gibt. 4611

GROSSE FESTTAGS-BRÜCKE IN GEMEINDEN UND KANTON

Es gibt kaum eine Festtagskombination beim Datum, die mehr zur grossen Brücke einlädt, wie dieses Jahr. Das machen sich auch die Gemeindeverwaltungen des Linthgebiets und der Kanton zu Nutzen. 3524

KURZENTSCHLOSSENE FÜR NEZ ROUGE GESUCHT

Für die Weihnachtstage, aber vor allem von Freitag, 29. bis und mit Montag, 31. Dezember erwartet Nez Rouge, Sektion Linth-Glarus, einen Ansturm an Fahrgästen, welcher in der momentanen Besetzung an Freiwilligen wohl nur schlecht (lange Wartezeiten) erledigt werden kann. 4197

DRAMATISCHE SITUATION BEIM NADELHOLZ

Die Wälder in der Ostschweiz, auch im Linthgebiet, sind massiv geschädigt. Wegen Stürme, Trockenheit und Borkenkäfer-Befall sollen keine frischen Nadelhölzern mehr gefällt werden. 4203

FASNACHTSANHÄNGER KIPPTE IN ESCHENBACHER TUNNEL

Am Samstag (15.12.2018), um 17:30 Uhr, ist ein Auto mit einem Fasnachtsanhänger auf der Autobahn A53 umgekippt. Der 30-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Es kam zu grossen Verkehrsbehinderungen. Der 30-Jährige fuhr mit seiner Fahrzeugkombination Richtung Reichenburg. Im Uznabergtunnel bemerkte er, wie sein

NEUE CHEFÄRZTIN DER PSYCHIATRIE-DIENSTE SÜD

Die Psychiatrie-Dienste Süd umfassen das Rheintal, das Sarganserland und das Linthgebiet. Das Psychiatriezentrum Linthgebiet hat Standorte in Uznach und Rapperswil. Nun wurde eine neue Chefärztin gewählt. Der Verwaltungsrat der Psychiatrieverbunde des Kantons St.Gallen hat Angela Brucher, Tann, zur Chefärztin der St.Gallischen

GROSSARTIGES STATISTIKWERK ÜBER ST.GALLEN ERSCHIENEN

Das St. Galler Rheintal ist vielerlei Hinsicht Spitze, das Toggenburg dagegen abgehängt und das Linthgebiet liegt  bei vielen zukunftsträchtigen Themen irgendwo zwischen diesen beiden Extremen. Was man als aufgeweckter Zeitgenosse vermutet, wird vom St. Galler Amt für Statistik eindrücklich mit

WASSERVERSORGUNG IM LINTHGEBIET GESICHERT

Die ausgeprägte Trockenheit im vergangenen Sommer und Herbst war auch für die Wasserversorgungen der Region Zürichsee-Linth eine grosse Herausforderung. Ein Standbericht zeigt nun: Dank einer guten Zusammenarbeit über die Gemeindegrenzen hinweg darf die Region punkto Versorgungssicherheit zuversichtlich in die Zukunft

NEUE AUSSAGEN ZUR KRISE IM PFLEGEHEIM UZNACH

Die Linthzeitung schreibt heute ab, was Linth24 vor fünf Tagen exklusiv über das «Pflegezentrum Linthgebiet» in Uznach berichtet hatte. Ausserdem publiziert sie ein Interview mit dem neuen Verwaltungsrats-Präsidenten des Pflegeheims. Neuer Präsident des Verwaltungsrates und damit Nachfolger von Christian Holderegger ist

BUND ZAHLT 29 MILLIONEN FRANKEN FÜR AGGLO OBERSEE

Sichere Strassen und bessere Verbindungen für die Agglomeration Obersee stehen im Fokus des Agglomerationsprogramms im Raum Obersee. Die Eidgenossenschaft unterstützt das mit 29.4 Millionen Franken. Anfang 2019 startet die Umsetzung des dritten Agglomerationsprogramms der Agglo Obersee. In diesem Rahmen setzen die

JUNGFREISINNIGE SEE-GASTER MIT NEUEM PRÄSIDENTEN

Am vergangenen Samstag hielten die Jungfreisinnigen See-Gaster in Rapperswil eine ausserordentliche Mitgliederversammlung ab. Anlass dafür war die Wahl eines neuen Präsidenten für die erfolgreiche Jungpartei. Eine Diskussionsrunde mit Experten rundete den Abend inhaltlich ab. Zu Beginn des Abends diskutierten die beiden

NEUER KNALL BEIM PFLEGEZENTRUM UZNACH

Anfang Oktober musste der langjährige Leiter des Pflegezentrums Uznach Knall auf Fall gehen. Jetzt wurde die Leiterin Pflege von einem Tag auf den anderem von ihrem Posten entfernt. Endlich! Sagen Mitarbeitende und Betroffene. Hintergründe und Recherchen von Linth24. Jürg Heer hat

FÜR STADTRAT IST KANTI WATTWIL NICHT GENUG

Der Regierungsrat hat es erneut abgelehnt, neben der Kantonsschule in Wattwil einen zweiten Standort in Betracht zu ziehen. Darauf hat nun der Stadtrat von Rapperswil-Jona mit ungewohnte deutlichen Worte reagiert. 74% der Schüler kämen aus dem Linthgebiet, die Antwort der

LINTHGEBIET: ANDERE ABSTIMMUNGSRESULTATE ALS NATIONAL

Gesamtschweizerisch wurde die «Hornkuh-Initiative» mit 54.7% abgelehnt und die «Selbstbestimmungs-Initiative» mit 66.2% bachab geschickt. Demgegenüber sagten 64.7% Ja zum neuen Versicherungsgesetz. Eine erste Auswertung von neun Linthgemeinden zeigt bei den drei Volksabstimmungen ein anderes Bild. Die «Hornkuh-Initiative» wurde im Linthgebiet deutlicher abgelehnt,

GABI CORVI NEU IN DER CVP LINTH FÜHRUNG

Die CVP Linth lud am Dienstagabend zur ordentlichen Delegiertenversammlung in das Custorhaus in Eschenbach ein. Gabi Corvi wurde neu in die Parteileitung gewählt. Sind Drohnen Fluch oder Segen für unsere Gesellschaft? Diese Frage konnte und wollte der Gastreferent Prof. Alex Simeon,

JUBILÄUM: 10 JAHRE «TAGESFAMILIEN LINTHGEBIET»

Am letzten Donnerstag gab es für die Tagesmütter und den Vorstand von Tagesfamilien Linthgebiet Grund zum Feiern. Der Verein beging sein 10Jähriges Wiegenfest mit einem feinen Nachtessen in St. Gallenkappel. Ehrungen und ein launiges Quiz rundeten den Abend ab. Vereinspräsidentin Daniela

FAHRPLANWECHSEL AUCH FÜR DAS LINTHGEBIET

Am 9. Dezember 2018 steht ein grosser Fahrplanwechsel bevor. Viele Fahrpläne von Bahnen und Bussen in der ganzen Schweiz sowie im Kanton St.Gallen ändern sich. Auf verschiedenen Linien wird das Angebot ausgebaut und an die Kundenbedürfnisse angepasst. Über 80 Millionen Reisende

HELFEN SIE MIT UNFÄLLE ZU VERMEIDEN

Die diesjährige Nez-Rouge-Aktion beginnt schon bald – auch bei der Sektion Linth-Glarus. Dazu braucht es aber immer noch weitere Freiwillige. Der Verein Sozialpädagogische Wohngruppen Speerblick, Uznach, ist dieses Jahr Nutzniesser von hoffentlich wiederum zahlreichen Spenden. Das Wochenende vom 30. November/1. Dezember

KESB-KRISE: SP UND GRÜNE WARTEN AB

Dr. Walter Grob attackiert nach seiner Entlassung insbesondere Stadtpräsident Martin Stöckling (FDP) und Stadtrat Roland Manhart (CVP). Wie reagieren SP und Grüne darauf? Linth24 hat nachgefragt. Zur aktuellen Lage schreibt Robert Hegi, Co-Präsident der SP: «Es liegt nicht an uns als

WENIGER LUCHSE IM LINTHGEBIET

Die Resultate des periodisch durchgeführten Luchsmonitorings liegen vor und zeigen, dass es mehr Luchse im Grenzgebiet St.Gallen/Zürich gibt, aber weniger im Linthgebiet. Das neuste Luchsmonitoring von Kora, dem Schweizer Kompetenzzentrum für Raubtierökologie und Wildtiermanagement zeigt, dass in der Nordostschweiz die Dichte

NEUE CHEFETAGE BEI RADIO ZÜRISEE

14Mit der Übernahme der Radio Zürisee Werbe AG durch die Radio Zürisee AG per 1. Januar 2019 wird auch deren Geschäftsleitung neu bestellt. Der bisherige Geschäftsleiter der Radio Zürisee Werbe AG, Matthias Kost, übernimmt per 1. Januar 2019 die Geschäftsleitung der

GUTER GAS-ABSATZ TROTZ REKORD-TEMPERATUREN

Die Liefermenge an die Kunden im Versorgungsgebiet der Energie Zürichsee Linth (EZL, früher «Erdgas-Obersee AG» ) hat sich im Geschäftsjahr 2018 leicht reduziert. Deutlich mehr Hauseigentümer haben sich hingegen für eine Umstellung auf Erdgas/Biogas entschieden. Der Absatz als Treibstoff erfuhr

ARBEITSLOSIGKEIT NAHM IM LINTHGEBIET AB

In der Region See-Gaster waren Ende Oktober 1'063 Personen als Arbeitslos gemeldet. Das sind 7.8 Prozent weniger als zum selben Zeitpunkt vor einem Jahr. Allerdings verbesserte sich die Situation im Linthgebiet weniger stark als in andere Regionen des Kantons St. Gallen.

ABSTIMMUNGSPAROLEN DER JUNGFREISINNIGEN SEE-GASTER

Die Jungfreissinigen See-Gaster sagen dreimal Nein zu den eidgenössischen Vorlagen und zweimal Ja zu den kantonalen. Abgestimmt wird am 25. November. Die Überlegungen der jungen Freisinnigen sind: «Selbstbestimmungsinitiative (SBI)» In einer direkten Demokratie ist es wichtig, dass bestehende völkerrechtliche Verträge bei geänderter

RÜCKSCHLAG FÜR «LINTHWIND»

Die Glarner Regierung will das Gebiet Linthebene für Windenergie aus dem Richtplan streichen. Das ist ein arger Dämpfer für das Projekt Linthwind, schreibt die Onlineplattform www.energate.de. In Bilten in der Gemeinde Glarus Nord wollen die St. Gallisch-Appenzellischen Kraftwerke (SAK) einen Windpark

WINDTURBINEN-PROJEKT IM LINTHGEBIET VOR DEM AUS

Die Glarner Kantonsregierung hat am 30. Oktober zwei Entscheide zur Windenergie gefällt. Das geplante Turbinen-Projekt im Linthgebiet – genannt «Linthwind» - soll nicht realisiert werden. Stattdessen werde bei einem Naturschutzgebiet an der Grenze zum Kanton Graubünden ein neuer Standort geprüft. Beide