Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda

Leverkusen trifft spät und jubelt

Moussa Diaby lässt Leverkusen spät jubeln
Moussa Diaby lässt Leverkusen spät jubeln Bild: KEYSTONE/AP/Martin Meissner
Europa League – Bayer Leverkusen ist dank einer späten Wende gegen Celtic Glasgow für die Achtelfinals der Europa League qualifiziert. Das Team des Schweizer Trainers Gerardo Seoane schlägt die Schotten 3:2.

Robert Andrich traf bereits nach einer Viertelstunde, bis zehn Minuten nach der Pause hatte Celtic, das ab der 76. Minute mit Albian Ajeti agierte, die Partie aber dank Josip Juranovic und Jota gedreht. Erst in der Schlussphase kam der Bundesligaklub wieder besser auf und wurde durch den zweiten Treffer Andrichs belohnt. Moussa Diaby sorgte in der 87. Minute schliesslich für die endgültige Wende zugunsten der Leverkusener, die nach fünf Partien in der Gruppe G ungeschlagen sind und sich den Platz in den Achtelfinals gesichert haben.

Resultate und Ranglisten

Gruppe E

Galatasaray Istanbul - Marseille 4:2 (2:0). Lokomotive Moskau - Lazio Rom 0:3 (0:0).

Rangliste: 1. Galatasaray Istanbul 5/11 (7:3). 2. Lazio Rom 5/8 (7:3). 3. Marseille 5/4 (5:7). 4. Lokomotive Moskau 5/2 (2:8).

Gruppe F

FC Midtjylland - Braga 3:2 (1:1). Roter Stern Belgrad - Ludogorez Rasgrad 1:0 (0:0).

Rangliste: 1. Roter Stern Belgrad 5/10 (5:3). 2. Braga 5/9 (11:8). 3. FC Midtjylland 5/8 (7:7). 4. Ludogorez Rasgrad 5/1 (3:8).

Gruppe G

Bayer Leverkusen - Celtic Glasgow 3:2 (1:1). Betis Sevilla - Ferencvaros Budapest 2:0 (1:0).

Rangliste: 1. Bayer Leverkusen* 5/13 (14:4). 2. Betis Sevilla** 5/10 (10:9). 3. Celtic Glasgow*** 5/6 (10:13). 4. Ferencvaros Budapest 5/0 (4:12).

* in den Achtelfinals

** in den 1/16-Finals

*** Conference League

Gruppe H

Dinamo Zagreb - Genk 1:1 (1:1). Rapid Wien - West Ham United 0:2 (0:2).

Rangliste: 1. West Ham United* 5/13 (11:2). 2. Dinamo Zagreb 5/7 (8:6). 3. Genk 5/5 (4:9). 4. Rapid Wien 5/3 (3:9).

* in den Achtelfinals

Keystone-SDA