Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Magazin
15.09.2021

Pfäffiker gewinnt bei «1 gegen 100» 13'500 Franken

Der 46-jährige Reallehrer aus Pfäffikon führte seinen Kampf gegen die restlichen 48 Personen in der Wand mit 2000 Franken auf dem Konto, zwei Joker und dem Doppeljoker weiter.
Der 46-jährige Reallehrer aus Pfäffikon führte seinen Kampf gegen die restlichen 48 Personen in der Wand mit 2000 Franken auf dem Konto, zwei Joker und dem Doppeljoker weiter. Bild: Screenshot SRF
Montagabend war Reallehrer Simon Wille Kandidat bei der SRF-Quizshow «1 gegen 100». Der 46-Jährige Pfäffiker konnte alle Gegner eliminieren und gewann 13'500 Franken.

Ein Kandidat, 100 Gegner – wegen Corona momentan «nur» 50 – und knifflige Fragen. Das ist «1 gegen 100», die von Angélique Beldner moderierte Quizshow, die jeden Montag um 20.05 Uhr auf SRF1 ausgestrahlt wird. Vergangene Woche schaffte es der 46-jährige Reallehrer Simon Wille aus Pfäffikon kurz vor Sendeschluss auf die Quizinsel. «Meine Kinder schauen sich die Sendung oft an und haben mich gedrängt, mich anzumelden. Zudem dachte ich, dass ein Seitenwechsel ja auch mal spannend wäre. Nicht immer nur Schüler fragen, sondern selber mal ausgefragt werden und Nervosität spüren», sagt Wille. Nach der Anmeldung und der Einsendung eines Videos wurde er zum Casting eingeladen – und für die Sendung ausgewählt.

Politik, Geschichte, Eishockey und Imkerei

Als letzter verbliebener Kandidat erwies er sich äusserst hartnäckig und machte Stephan Weibel auf der Quizinsel das Leben schwer. Am Ende ging Simon Wille als Sieger hervor und schaffte es nach vorne. «Ich bin nicht allwissend und habe teilweise geraten», gibt er lachend zu.

Simon Wille gewann bei «1 gegen100» 13'500 Franken, die er spendet. Bild: Screenshot SRF

In welchen Themen kennt sich der Reallehrer denn am besten aus? «In Politik, Geschichte, Fussball, Eishockey und in meinem Hobby, der Imkerei», antwortet Simon Wille. Und welche Themen sind weniger seine? «Eigentlich Königshäuser und andere Boulevard-Themen», sagt der Höfner und lacht, denn ausgerechnet mit einer Frage über Königshäuser konnte er Stephan Weibel besiegen. Und auch die Frage nach dem Logo der «Glückspost» konnte der 46-Jährige richtig beantworten.

Nachdem Wille vergangene Woche zwei Gegner eliminieren konnte, setzt er gestern Abend seinen «Kampf» gegen die restlichen 48 Personen mit 2'000 Franken auf dem Konto fort. Nachdem er auch die letzte Gegnerin in der Wand herausgespielt hatte, konnte Wille die Quizinsel als Sieger verlassen. Die 13'500 Franken möchte er zwei Organisationen spenden. 

Linth24/Irene Lustenberger, Höfe24