Kanton
14.12.2018

EINDRÜCKLICHE BELIEBTHEIT VON KKS IN WIL

Tausende sind am Donnerstag, 13. Dezember 2018, zur Wahlfeier von Bundesrätin Karin Keller-Sutter auf den Wiler Hofplatz gekommen. Bundesräte, Nationalräte, Regierungsräte, lokale Politiker und die Bevölkerung feierten gemeinsam die erste Wiler Vertretung in der Landesregierung.

Der Festakt in Wil wurde vom Chor der Schule St. Katharina, den Stadttambouren und der Stadtharmonie umrahmt. Zudem gab es Ansprachen von Stadtpräsidentin Susanne Hartmann, FDP-Fraktionspräsident Beat Walti, Nationalratspräsidentin Marina Carobbio Guscetti und Bundesrätin Karin Keller-Sutter. Zahlreiche Vereine jubelten der neuen Bundesrätin beim Festzug durch die Obere Bahnhofstrasse zu.

https://www.facebook.com/wil24.ch/videos/239101673652067/

https://www.facebook.com/wil24.ch/videos/2666799006724075/

Die Stadt Wil feierte Karin Keller-Sutter und sich selbst

«Schön war, dass alle – Politprominenz und Bevölkerung – auf dem Hofplatz vor der grossen Tanne versammelt waren. Die Adventsstimmung in unserer wunderschönen Altstadt hat auch den Politikern aus Bundesbern gut gefallen», resümiert Stadtpräsidentin Susanne Hartmann.

Einige Privilegierte hatten Balkon-Plätze im KKS-Kino.

Gute Stimmung auf dem vollen Hofplatz in Wil.

Stadtpräsidentin Susanne Hartmann eröffnete den Festakt.

Karin Keller-Sutter umrahmt von Wiler Tüüfeln. (Foto: Erica Brändle)

Raclette gehörte in Wil zum offerierten Apéro riche …

… ebenso wie eine St. Galler Bratwurst.

(Bericht: www.wil24.ch)

Weitere Linth24-Berichte zum Thema:

https://linth24.ch/fdp-schickt-frau-fuer-den-staenderat-ins-rennen/

https://linth24.ch/rj-stadtpraesident-zum-reichtum-und-karin-keller-sutter/

https://linth24.ch/st-gallen-hat-erste-bundesraetin/

Stadttambouren und Fahnenträger kündigen KKS an