Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Weesen
17.08.2021

KleinKunst StädtliFest in Weesen

Das Fest präsentiert bereits zum siebten Mal einen bunten Strauss an Darbietungen von Künstlern von Nah und Fern.
Das Fest präsentiert bereits zum siebten Mal einen bunten Strauss an Darbietungen von Künstlern von Nah und Fern. Bild: zVg
In Weesen heisst es wieder Bühne frei für Artisten, Musiker und Künstler aller Couleur. Das KleinKunst StädtliFest feiert am Samstag 21. August 2021 sein Comeback.

Das siebte KleinKunst StädtliFest geht am kommenden Samstag, 21. August 2021 über die Bühne. Der Modus wurde leicht angepasst. So werden die Künstler heuer unter freiem Himmel ihr Können zum Besten geben. Anstelle von klassischen Festwirtschaften wird das Städtli zu einem kleinen Food-Mekka. An diversen Stationen werden feine Leckereien angeboten. Die Festbeizen werden somit von den Bühnen entkoppelt. Diese Umgestaltung hat zum Ziel, den Künstlern mehr Freiheiten und dem Fest und somit dem Publikum – ganz im Sinne der coronabedingten Massnahmen – mehr Raum zu geben.

Vorbereitungen auf Hochtouren

Die Vorbereitungen zum Fest laufen auf Hochtouren. Dem Publikum soll wieder ein buntes Programm präsentiert werden. Verschiedenste Künstlerinnen oder Gruppen zeigen an drei Bühnenstandorten im idyllischen Städtli ihre Darbietungen. Die jungen Talenten aus dem Linthgebiet und Glarnerland erhalten auf der «grünen Bühne» ihren grossen Auftritt. Den Auftakt zum Fest machen die «Stahlchäfer». Die Glarner Steelband gehört seit Jahren zu den fixen Programmpunkten.

Bekannte Künstler-Gesichter

Auch bei den Künstlergruppen sind bekannte Gesichter zugegen. Im Jahr 2017 haben «Belle Etage» den Kleinkunstpreis Weesner Wassertropfen mit nach Hause nehmen dürfen. Heuer werden die Wienerinnen mit ihrem neuen Programm «SPLASH!» am Weesner Städtlifest auftreten. Dabei dreht sich alles um die Feuerwehr. Zwei Feuerwehrfrauen versuchen sich in der harten Männerwelt zu beweisen. Dabei stolpern die beiden Darstellerinnen über eigene Vorurteile und Stereotypen, während die Bühne langsam unter Wasser gesetzt wird.

Zwei Feuerwehrfrauen versuchen sich in der harten Männerwelt zu beweisen. Bild: zVg

Hutgeld als Lohn

Aus der Region wird beispielsweise der Chor «Cantatouille» unter der Leitung von Josiane Erni in Weesen auftreten. Die neun Frauen aus dem Linthgebiet sind begeisterte Sängerinnen und haben sich wegen der Freude am Singen zusammengetan. Sie präsentieren Songs aus verschiedensten Epochen mit einer Prise Humor und passenden Kostümen. Das Programm verspricht weitere künstlerische Highlights. So wird das Du «Minuusch» die Lachmuskeln strapazieren während die Gruppe «Compañía Rampante» spektakuläre Artistik zeigt. Zum ersten Mal ist mit «Cie DeTom» auch ein Duo aus der Westschweiz im Programm.

Wie an sämtlichen Strassenkunst-Festivals üblich, spielen die Künstler auch in Weesen ohne eine fixe Gage. Der einzige Lohn ist das Hutgeld.

Reservieren Sie sich diesen unvergesslichen Abend mit einmaliger Unterhaltung in einem idyllischen Ambiente – dem Städtchen Weesen.

Ein unvergesslicher Abend im idyllischen Städtli Weesen. Bild: Andi Brunner

KleinKunst StädtliFest in Weesen

Samstag, 21. August, ab 16 Uhr
Bühnen ab 17 Uhr

kleinkunstweesen.ch

Amden & Weesen Tourismus