Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Gemeinden
19.10.2020
19.10.2020 18:46 Uhr

Corona-Regelungen ab Montag im Überblick

Der Bundesrat wurde von den Gesundheitsdirektoren aufgefordert zu handeln. Massnahmen werden nun für die ganze Schweiz eingeführt.
Ausweitung der Maskenpflicht, keine Ansammlungen von über 15 Personen, Kontaktangaben im Familienkreis. Das sind die Massnahmen, welche der Bundesrat schweizweit per sofort in Kraft setzt.

Der Bundesrat hat am Sonntag einheitliche Regelungen beschlossen, die ab Montag für die ganze Schweiz gelten. Es handelt sich um drastische Massnahmen, um das Coronavirus einzudämmen.

Das sind die Regelungen:

  • Maskenpflicht in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen: Dazu zählen zum Beispiel Geschäfte, Einkaufszentren, Banken, Poststellen, Bibliotheken, Kinos, Theater, Konzertlokale, Hotels (mit Ausnahme von Gästezimmern), Restaurants, Bars, Discos, Arztpraxen, Spitäler, Kirchen und religiöse Einrichtungen 
  • Maskenpflicht in Restaurants, ausser man sitzt an seinem Tisch. Essen und Trinken darf man nur sitzend
  • Maskentragepflicht im öffentlichen Verkehr gilt neu auch für Perrons, Bahnhöfe, Flughäfen, Bus- und Tramhaltestellen oder andere Zugangsorte des öffentlichen Verkehrs
  • Auf öffentlichen Plätzen, Spazierwegen und in Parkanlagen sind Versammlungen von mehr als 15 Personen neu verboten
  • Auch bei Treffen mit über 15 Personen (Kinder zählen auch dazu) im Familien- und Freundeskreis müssen die Kontaktdaten der Teilnehmer erfasst werden
  • Veranstaltungen mit über 100 und bis 1000 Besuchern bleiben erlaubt, müssen aber über ein Schutzkonzept verfügen und dürfen nur in öffentlich zugänglichen Einrichtungen durchgeführt werden
  • Grossveranstaltungen mit bewilligungspflichtigem Schutzkonzept bleiben möglich (außer im Kanton Bern)
  • Empfehlung für Homeoffice
  • Maskenpflicht gilt auch für Tanz- oder Yogakurse

Verzichtet hat der Bundesrat auf eine generelle Maskentragpflicht in obligatorischen Schulen, Schulen der Sekundarstufe II und der Tertiärstufe sowie der familienergänzenden Kinderbetreuung. Dort gilt die Maskenpflicht nur, wenn sie Teil des Schutzkonzeptes ist.

Weiter erlaubt bleiben politische Veranstaltungen wie beispielsweise Demonstrationen. Auch beim Amateursport gibt es keine Einschränkungen.

Linth24