Bildung
03.04.2019

FÜHRUNG FÜR NEUE HOCHSCHULE GESUCHT

Die St.Galler Mandate für den neuen Hochschulrat der «Fachhochschule Ost» werden öffentlich ausgeschrieben.

Mit dem Zusammenschluss der drei bisherigen Fachhochschulen zur Ost - Ostschweizer Fachhochschule ist auch ein neuer, gemeinsamer Hochschulrat zu wählen. Im 15-köpfigen Gremium stellt der Kanton St.Gallen acht Hochschulrätinnen oder -räte, darunter die Präsidentin beziehungsweise den Präsidenten. Die St.Galler Mandate werden nun öffentlich ausgeschrieben.

Die drei bisherigen Fachhochschulen, FHS St.Gallen, HSR Rapperswil und NTB Buchs, schliessen sich zur Ost - Ostschweizer Fachhochschule zusammen. Damit ist auch ein neuer, gemeinsamer Hochschulrat zu wählen. Ab dem 1. Januar 2020 sollen die massgeblichen Organe - darunter der Hochschulrat - aktiv werden. Die Regierung des Kantons St.Gallen startet deshalb den Prozess zur Wahl der St.Galler Mitglieder des neuen Hochschulrates.

Ausschreibung gemäss Grundsätzen der PCG

Im Kanton St.Gallen werden die Mandate für den Hochschulrat gemäss den Grundsätzen der Public Corporate Governance (PCG) öffentlich ausgeschrieben. Dieser Tage werden die entsprechenden Inserate erscheinen. Die Wahl wird durch einen Wahlausschuss vorbereitet; ihm gehören Regierungspräsident Stefan Kölliker, Vorsteher des federführenden Bildungsdepartementes und Marc Mächler, Vorsteher des Baudepartementes an. Wahlgremium ist die Regierung. Träger der Ost sind die Kantone St.Gallen, Schwyz, Glarus, Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden und Thurgau sowie das Fürstentum Liechtenstein. Gemäss der Trägervereinbarung wählt jede Trägerregierung ihre Vertretung im Hochschulrat. Von den 15 Mitgliedern stellt der Kanton St.Gallen acht Mitglieder, darunter auch die Präsidentin oder den Präsidenten, der Kanton Thurgau zwei Mitglieder und die weiteren Träger je ein Mitglied.

Hochschulrat ist strategisches Organ

Der Hochschulrat wird den herausfordernden Prozess zur Zusammenführung der bisherigen Fachhochschulen, den die Regierung des Kantons St.Gallen mit dem Beitritt zur «Vereinbarung über die Ost - Ostschweizer Fachhochschule» vom 12. März 2019 beschlossen hat, und zum Aufbau der neuen Fachhochschule gemeinsam mit den Trägern und der Hochschulleitung gestalten. Er ist zuständig für die strategische Führung der Ost und die Umsetzung des Leistungsauftrags. Der Hochschulrat soll interdisziplinär zusammengesetzt sein und Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und den Bildungsverwaltungen der Träger umfassen.

(OriginalMitteilung, Autor: Erziehungsdepartement)