Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Rapperswil-Jona
01.07.2020
01.07.2020 21:58 Uhr

Neue Lido-Anlage: Gelungenes Freizeitparadies

Die neue, elegante Freizeit-Anlage im Lido Rapperswil.
Die neue, elegante Freizeit-Anlage im Lido Rapperswil. Bild: Linth24 / Markus Arnitz
Die Erwartungen waren hoch. Mit Begeisterung wird die neue Hafenanlage und Liegewiese im Lido in Beschlag genommen.

Bei schönstem Wetter vergnügten sich nach der offiziellen Eröffnung viele gut gelaunte Menschen mit unterschiedlichen Interessen in der neuen Hafenanlage und der Liegewiese im Lido. Schwimmen, Sonnenbaden, Wassersport, Grillieren, Meditieren; was immer auch das Herz erfreut. Ein paar Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt findet man diese Oase, die nicht nur zweckmässig, sondern auch ästhetisch ansprechend gestaltet ist.

Linth24 hat vor Ort ein paar Eindrücke aufgenommen.

Philip Cathrein (r.) und Elena Schettino geniessen den freien Tag am See. Bild: Linth24 / Markus Arnitz

Philip: «Mir gefällt die Anlage natürlich sehr gut, ich bin auch stolz darauf, dass ich hier daran mitgearbeitet habe. Die Gartenbaufirma, bei der ich angestellt bin, hat den Rasen maschinell und in Handarbeit gepflanzt. Die Leute haben die Absperrung nicht immer beachtet, trotzdem ist alles schön gewachsen. Vorher war es ja nur ein Abstellplatz für Boote und Geräte.»

Elena: «Es ist wie Ferien. Man hat seine Ruhe und den See zum Abkühlen.»

René Schweizer: «Leider gibt es auch Besucher, die den Abfall einfach liegen lassen.» Bild: Linth24 / Markus Arnitz

René Schweizer: «Alles ist gut gelungen. Toll, dass man jetzt mit den Hunden an und in das Wasser kann, das ist fast der einzige Ort in Rapperswil-Jona. Der Kies-Strand gefällt mir. Gegenseitige Rücksichtnahme ist jetzt sehr wichtig. Hundebesitzer sollen ihre Tiere beaufsichtigen und die Liegewiese penibel sauber halten. Hier essen Leute, spielen Kinder, es gibt andere Plätze, um die Tiere zu versäubern. Leider gibt es auch Besucher, die den Abfall einfach liegen lassen.»

Von links: Daniel, Anna-Tina, Chiara und Madeleine. Bild: Linth24 / Markus Arnitz

Daniel, Anna-Tina, Chiara und Madeleine: «Wir kannten den Platz vor der Sanierung nicht so, obwohl Anna-Tina ganz in der Nähe wohnt. Es war auch schwierig, weil immer Leergut und Boote herumlagen. Deshalb haben wir den neuen, schönen Ort jetzt per Zufall wiederentdeckt. Uns gefällt der offene Steg. Sieht cool aus und macht den Paddlern das Leben leichter. Mit dem Kies-Strand hat man einen besseren Zugang zum See. Wir werden jetzt regelmässig hier chillen.»

Markus Arnitz, Linth24