Home Gemeinden In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Freizeit
25.06.2020
29.06.2020 07:34 Uhr

Zwei Seenachtsfeste auf einen Streich!

Das Seenachtsfest Rapperswil ist auf Mitte August 2021 geplant. Neu soll nun 6 Wochen vorher auch das Seenachtsfest Lachen stattfinden.
Das Seenachtsfest Lachen wird auf Juli 2021 verschoben – und findet deshalb neu nur sechs Wochen vor dem Seenachtsfest Rapperswil statt. Machen zwei Seenachtsfeste hintereinander Sinn?

Mitte August 2020 hätte das Seenachtsfest Lachen stattfinden sollen. Alles war geplant: Feuerwerk, Flugshow und Bands, die Vereine als Beizlibetreiber in den Startlöchern. Doch wie bereits vermeldet, musste das OK aufgrund der Coronakrise unlängst absagen. Jetzt steht das Verschiebedatum fest: Das Seenachtsfest Lachen soll vom 2.-4. Juli nächsten Jahres über die Bühne gehen – sechs Wochen vor dem Seenachtfest Rapperswil vom 13.-15. August 2021.

Platz für zwei Feste

Die Linth-Zeitung schreibt: «Auf den ersten Blick erscheint dies höchst ungünstig für die Organisatoren. Die Befürchtung, dass sie sich gegenseitig Besucher stehlen, liegt in der Luft. Auch die Frage, ob zwei Seenachtsfeste am Obersee eines zu viel ist, stellt sich. Unabhängig voneinander stellen die beiden OK-Präsidenten Charles Wägeli (Lachen) und Fabian Villiger (Rapperswil) klar, dass es nach einem Jahr wie diesem, absolut Platz für beide Feste habe. Im Grossen und Ganzen seien die Anlässe unterschiedlicher Natur.

Natürlich sei es wichtig, Absprachen untereinander zu treffen. Einerseits, was die Künstler betreffe, andererseits auch in Bezug auf Feuerwerk und Flugshow. Beide OKs seien interessiert daran, unterschiedliche Programme zu bieten – aber mögliche Synergien zu nutzen. Deshalb seien auch schon gemeinsame Sitzungen in Planung.»

Linth24
Melden Sie sich jetzt an: