Home Region Sport In-/Ausland Magazin Agenda
In-/Ausland
21.01.2022

Napoli löst Oetterli als Schindler-CEO ab

Verwaltungsratspräsident Silvio Napoli übernimmt wieder die operative Leitung von Schindler. (Archivbild)
Verwaltungsratspräsident Silvio Napoli übernimmt wieder die operative Leitung von Schindler. (Archivbild) Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER
Maschinenindustrie – Beim Lift- und Rolltreppenbauer Schindler kommt es zu einer Rochade an der Unternehmensspitze. CEO Thomas Oetterli und der Verwaltungsrat hätten sich auf den Rücktritt Oetterlis geeinigt, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Verwaltungsratspräsident Silvio Napoli übernimmt nun auch die operative Leitung wieder. Nach zwölf Jahren in der Konzernleitung und davon sechs Jahren als CEO sei es an der Zeit, die operative Führung weiterzugeben, wird in der Mitteilung Thomas Oetterli zitiert.

Napoli, der das Unternehmen bereits von 2014 bis im Frühjahr 2016 als CEO geleitet hatte, wird damit künftig in einer Doppelrolle an der Spitze stehen. "Die vielfältigen Herausforderungen, die sich aus einem immer komplexeren Umfeld ergeben, verlangen nach höchster organisatorischer Agilität und Effizienz", begründet Napoli das Bedürfnis nach einer Verschlankung der Organisation. Damit sollen "Defizite in der Wettbewerbsfähigkeit noch schneller angegangen werden".

Paolo Compagna, derzeit stellvertretender CEO, ist gleichzeitig zum Chief Operating Officer ernannt worden. Er ist seit 2015 Mitglied der Konzernleitung und bisher verantwortlich für die Region "Europa-Nord". Meinolf Pohle folgt auf Campagna in der Verantwortung für die Region.

Die Änderungen treten per morgigem 22. Januar 2022 in Kraft.

Keystone-SDA