AM 1. ADVENT WIRD IN GOMMISWALD WÄRME GESCHENKT

Die Frauengemeinschaft Gommiswald und die GjF Gommiswald bieten am Sonntag, 2. Dezember zusammen mit der Pfarrei Gommiswald durch das Adventskaffee eine «grossartig kleine» Alternative. Unter dem Motto «Wärme schenken» sind alle herzlich eingeladen.

Eröffnet wird der kleine Adventsanlass mit dem Adventsgottesdienst am Sonntag, 2. Dezember um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche Gommiswald. Der Pfarreirat Gommiswald hat sich zum Adventsmotto «Grossartig klein!» Gedanken gemacht und diese in die inhaltliche Gestaltung dieser Feier einfliessen lassen. Musikalisch wird der Gottesdienst nebst Orgelklängen auch mit Euphonium-Melodien bereichert werden.

Nach dem Gottesdienst werden Schoggiherzen zugunsten der Kinderhilfe Bethlehem für Fr. 1.– pro Stück verkauft. Sie eignen sich gut als Päcklischmuck.

Adventskaffee „Wärme schenken“ in Gommiswald
Frauengemeinschaft Gommiswald: Am Samstag, 1. Dezember von 9.00 bis 12.00 Uhr werden auf dem Platz bei der Raiffeisenbank Gommiswald oder bei schlechtem Wetter im Pfarreizentrum Gommiswald mit Liebe selbst hergestellte Adventskränze der Frauengemeinschaft Gommiswald verkauft. Am Sonntag, 2. Dezember wird während des Adventskaffees im Pfarreizentrum nochmals ein Verkaufsstand für die Adventskränze eingerichtet sein.

Nach dem Gottesdienst zum ersten Advent ist das Adventskaffee im Pfarreizentrum Gommiswald zwischen 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Die Musikschule Gommiswald unterhält mit kleinen Konzerten. Zudem können in der Kinderbastelwerkstatt Weihnachtsgeschenke gebastelt werden und es gibt diverse Verpflegungsmöglichkeiten.

Abschluss des Adventsanlasses bildet um 17.00 Uhr der Samichlauseinzug. Die Juma und die GjF Gommiswald laden alle Kinder und Eltern ein, sich auf dem Vorplatz der Kirche Gommiswald zu besammeln. Auf einem kurzen Spaziergang Richtung Ramendingen werden alle dem Samichlaus entgegengehen. Er soll von Ramendingen her unterwegs sein und will mit den Kindern über die Weiherstrasse gemeinsam zur Scheune der Familie Niklaus Jud an der Rietwiesstrasse ziehen, wo er in Stallatmosphäre eine Geschichte erzählen und den Kinderversen zuhören wird. Selbstverständlich haben auch die Schmutzlis für alle Kinder wieder etwas dabei.

(OriginalMeldung, Autor: Kath. Pfarramt Gommiswald/Rieden)

Top