ADVENTS-WÄRME IN GOMMISWALD VERSCHENKT

Der Adventsanlass «Wärme schenken» zog in Gommiswald am vergangenen Wochenende viel Publikum an.

In Gommiswald findet jedes zweite Jahr eine Weihnachtsausstellung im Gemeindesaal statt. Die Frauengemeinschaft und die Gruppe junger Familien boten in Zusammenarbeit mit der Pfarrei am ersten Adventsonntag in diesem «ausstellungsfreien» Jahr im kleineren Rahmen ein Adventskaffee an. Trotz intensiven Jubiläumsjahr sind die Verantwortlichen der Frauengemeinschaft Gommiswald noch nicht müde und verschenkten am Adventskaffee etwas Zeit und Wärme. Das Motto war denn auch «Wärme schenken». Bereits am Samstag zum ersten Advent konnten beim Platz bei der Raiffeisenbank von der Frauengemeinschaft mit Liebe selbst hergestellte Adventskränze gekauft werden.

Gottesdienst mit Pfarreirat
Am Sonntag dann eröffnete der Gemeindegottesdienst den gemütlichen und abwechslungsreichen und mit viel Liebe vorbereiten Adventsanlass. Zum Adventsthema «Grossartig klein» der Seelsorgeeinheit Obersee gestaltete der Pfarreirat Gommiswald zusammen mit dem Pfarreibeauftragten Jürg Wüst und Pfarrer Josef Buchmann die Liturgie. Das Motto lädt ein, gerade in der Adventszeit ganz bewusst auf die kleinen Dinge zu schauen, die unser Leben bereichern und in unseren Herzen Spuren hinterlassen. Diese oft auch als hektische Zeit empfundene Vorbereitung auf Weihnachten lässt manchmal kaum Raum, die kleinen Dinge noch wahrzunehmen. Im Gottesdienst, der musikalisch von Orgel und Euphoniumklängen gestaltet wurde, waren diese kleinen Dinge Thema, die im Zwischenmenschlichen manchmal Grossartiges bewirken. So ist denn auch passend dazu die Adventswurzel in der Pfarrkirche Gommiswald mit vielen kleinen Dingen verziert, die erst gesehen werden, wenn man sich etwas Zeit lässt und ganz nahe herantritt.

Gemütliches Beisammensein
Anschliessend an das gemeinsame Feiern öffnete das Adventskaffee seine Türen. Es gab süsse und warme Köstlichkeiten zu geniessen. Umrahmt wurde der Anlass durch Xylophon-, Flöten- und Gitarrenklänge der Schülerinnen und Schüler der Musikschule Gommiswald. Die Frauengemeinschaft verkaufte viele verschiedene Stricksachen für einen guten Zweck. Für die jüngeren Gäste führte die Gruppe junger Familien Gommiswald ihre beliebte Bastelwerkstatt durch. Da kann jeweils ein Weihnachtsgeschenk gebastelt und gerade mit nach Hause genommen werden. Das erste Mal wurden Adventsgeschichten vom ökumenischen El-Ki-Fiir-Team erzählt. Im Weiteren konnte man erfahren, was sich genau hinter den Abkürzungen FG (Frauengemeinschaft) und GjF (Gruppe junger Familien) verbirgt.

Samichlausbesuch
Den Abschluss des gelungenen Tages, der grossartig kleinen Alternative zur Weihnachtsausstellung, bildete der Besuch des Samichlaus in Gommiswald. Dieser Brauch wird von der Gruppe junger Familien zusammen mit der Jungmannschaft Gommiswald organisiert. Auf einem kurzen Spaziergang Richtung Ramendingen gingen alle dem Samichlaus entgegen. Gemeinsam zogen alle weiter zur Scheune der Familie Niklaus Jud an der Rietwiesstrasse. In Stallatmosphäre erzählte der Samichlaus eine Geschichte und hörte den Kinderversen zu. Selbstverständlich hatten zum Abschluss die Schmutzlis für alle Kinder wieder etwas dabei und glänzende Kinderaugen verliessen den Stall.

(OriginalMitteilung, Autorin: Sonja Bosshart, Katholisches Pfarramt Gommiswald/Rieden)

Top