GOMMISWALD: ABSTIMMUNG ÜBER NEUES «GEMEINDEHAUS»

Am 19. Mai stimmt Gommiswald über ein neues Gemeindegebäude ab, welches 3.8 Millionen Franken kosten soll. Der Gemeinderat informierte darüber und 30 Personen kamen, wie die Linthzeitung schreibt. Linth24 war zu dieser Informationsveranstaltung nicht eingeladen.

Im Informationsblatt «Über üs» informierte Gemeindepräsident Peter Hüppi Ende April über das Projekt. Hier der komplette Text:

Liebe Gommiswalderinnen, Liebe Gommiswalder
Am 19. Mai 2019 können Sie über ein zentrales Gemeindehaus auf dem zukünftigen Feuerwehrdepot beim Parkplatz Dorf in Gommiswald abstimmen. Im vergangenen Herbst haben die Stimmberechtigten dem Projektierungskredit für die Erarbeitung und die Planung dafür zugestimmt.

Heute ist die Verwaltung auf verschiedene Standorte verteilt. Dies macht eine effiziente Zusammenarbeit in der Verwaltung schwierig. Auch ist das heutige Gemeindehaus in Gommiswald stark sanierungsbedürftig und weist grosse Sicherheitsmängel auf. Bei einer Sanierung dieses Hauses könnten keine zusätzliche Büroräumlichkeiten gebaut und somit auch kein zentraler Verwaltungsstandort realisiert werden. Aus diesem Grund ist ein Neubau die nachhaltigste und beste Lösung für Gommiswald.

Mit der gemeinsamen Realisation des neuen Verwaltungsstandortes zusammen mit Feuerwehrdepot und Tiefgarage können grosse Synergiegewinne erzielt werden. Der Kanton St. Gallen hat im Rahmen der Vereinigung 1,5 Mio. Franken zugesichert und in der Zwischenzeit bestätigt. Zudem lässt die aktuelle Finanzlage der Gemeinde diese Investition zu, ohne den Steuerfuss zu erhöhen. Aufgrund des sehr guten Rechnungsabschlusses aus dem Jahr 2018 schlägt der Gemeinderat vor, Fr. 1,2 Mio als Vorinvestition für das neue Gemeindehaus zu reservieren. Dies würde die zukünftige Belastung der Jahresrechnung stark entlasten. Über diese Gewinnverwendung entscheiden die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger an der Bürgerversammlung vom 21. Mai 2019.

Die Kostenübersicht präsentiert sich wie folgt:

Ich bin der festen Überzeugung, dass der Bau des neuen Gemeindehauses auf dem Dach des Feuerwehrdepots die optimalste Lösung ist. Der Mehrwert für die Zukunft ist ersichtlich und die Investition für die Gemeinde Gommiswald nötig.
Mit einem JA zum Baukredit von 3.65 Mio. Franken sagen Sie JA zur Gemeinde Gommiswald und JA zu einem nachhaltigen Einsatz von Finanzmitteln und Bauland.
Peter Hüppi
Gemeindepräsident


Mit der Abstimmung vom 19. Mai will der Gemeinderat von Gommiswald das Multikomplex-Projekt «Feuerwehr-Tiefgarage-Entsorgungspark-Gemeindeverwaltung» ins Trockene bringen. Bereits am 23. September 2018 hatte die Bevölkerung über drei wichtige Teile des Projekts – nicht aber über die Gemeindeverwaltung – abgestimmt und zum Teil relativ knapp angenommen.

Abstimmung vom 23.9.2018
Baukredit für ein neues Feuerwehrdepot für netto 3.5 Millionen Franken: 61.3% JA
Baukredit Neubau Tiefgarage für netto 1.9 Millionen Franken: 58.4% JA
Baukredit Neubau Entsorgungspark für netto 550’000 Franken: 57.8% JA
Projektierungskredit für Neubau zentraler Verwaltungsstandort für netto 1.9 Millionen Franken: 53.5% JA

(Linth24, MAL)


Top